Wir kämpfen für Ihr Recht!

Mehr erfahren
Mit einem Klick auf ein Logo gelangen Sie zu den jeweiligen Berichterstattungen
„Wir vertreten Ihr Recht in den größten Industrieskandalen Deutschlands“

„Wir vertreten Ihr Recht in den größten Industrieskandalen Deutschlands“

Prof. Dr. Marco Rogert und Tobias Ulbrich

Zehntausende geschädigte Autokäufer, zahllose Reisende, die durch die Thomas-Cook-Insolvenz Geld verloren haben und eine Vielzahl an Bank- und Sparkassenkunden, deren Prämiensparvertrag unrechtmäßig gekündigt wurde: Sie alle vertrauen auf unsere Kompetenz als renommierte Wirtschaftsanwälte mit besonderem Fokus auf Verbraucherschutz. Vor allem im Diesel-Abgasskandal haben wir uns international einen Namen gemacht. Hier haben wir Pionierarbeit geleistet und bahnbrechende Urteile erwirkt, welche die Rechtsprechung zugunsten der Verbraucher verändert haben. So haben wir dafür gesorgt, dass tausende Fahrzeughalter entschädigt werden.

Welches Anliegen Sie auch haben: Wir helfen Ihnen, Ihr Recht gegenüber Behörden und Unternehmen durchzusetzen – erfolgreich, effizient und transparent.


Meilensteine der Kanzlei

Februar 2020
Historischer Sieg für Verbraucher
In der Musterklage gegen VW erzielt unsere Kanzlei einen Vergleich für hunderttausende VW-Kunden
Januar 2020
Ausgezeichnete Kundenzufriedenheit
Über 600 verifizierte Kundenreferenzen sprechen eine eindeutige Sprache. Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und 5 von 5 Sternen.
November 2019
Richtungsweisender Prozess für Kommunen
Als erste Kanzlei werden wir mit größter Wahrscheinlichkeit für eine Kommune in NRW eine Schadensersatzzahlung durch Volkswagen erwirken.
Oktober 2019
Erstes Urteil gegen Daimler nach EU-Recht
Das Landgericht Stuttgart verurteilt erstmals Fahrzeughersteller zu Schadensersatz wegen Verletzung des europäischen Zulassungsrechts.
September 2019
Zykluserkennung auch im EA 288-Motor
Laut OLG Köln sind auch neuere Dieselfahrzeuge mit Euro 6-Norm, in denen ein EA 288-Motor verbaut ist, vom Abgasskandal betroffen.
September 2019
1. Prozesstag in der VW-Musterklage
Rund 470.000 Betroffene haben sich zur ersten Musterfeststellungsklage Deutschlands angemeldet.
März 2019
Mehr Geld zurück als bezahlt
Hoher Schadenersatz, hohe Zinsleistungen, kaum Nutzungsentschädigung: So wird Klagen zum Gewinngeschäft.
September 2018
Erstes OLG bestätigt Sittenwidrigkeit
Neben der Automarke VW sind von dem Beschluss auch Audi, Seat oder Skoda betroffen.
September 2018
Pionierarbeit für den Verbraucherschutz
Der Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv) und der ADAC fordern Schadensersatz im Namen der vom Abgasskandal betroffenen VW-Fahrer.
März 2017
Erstmals Kaufpreis rückerstattet
Durchbruch für die Geschädigten: Rogert & Ulbrich erzielen den ersten rechtskräftigen Abschluss gegen die Volkswagen AG.
Januar 2017
Spektakuläres Urteil gegen Volkswagen
Als erste Kanzlei kann Rogert & Ulbrich ein deliktisches Urteil gegen die Volkswagen AG in Deutschland erwirken.
September 2016
Erster Erfolg gegen Autohändler in NRW
Nach Bekanntwerden der Manipulationen übernimmt Rogert & Ulbrich erste Mandate und etabliert sich als führende Kanzlei im Dieselskandal.

Führende Kanzlei im Abgasskandal

Wurden auch in Ihren Diesel unerlaubte Abschaltvorrichtungen eingebaut? Als führende Anwaltskanzlei im Abgasskandal sind wir die beste Adresse für Ihre Rechtsansprüche. Bundesweit beraten und vertreten wir geschädigte Fahrzeugbesitzer – Einzelpersonen, ebenso wie Unternehmen und Kommunen. Als erster Anwaltskanzlei in Deutschland ist uns ein Klageerfolg wegen Betrugs gegen die Volkswagen AG gelungen. Für tausende Mandanten haben wir bereits Schadenersatz erstritten; über 12.000 weitere Klagen sind anhängig.

Mehr Informationen

KOMPETENTE BERATER FÜR BETROFFENE DER THOMAS-COOK-INSOLVENZ

Sind Sie auch von der Insolvenz des Reiseveranstalters Thomas Cook oder eines seiner Tochterunternehmen betroffen? Dann sollten Sie trotz der Absicherung durch die Insolvenzversicherer Zurich Insurance plc und der Ankündigung der Bundesregierung, die weiteren Kosten zu erstatten, keinesfalls auf anwaltliche Beratung und Unterstützung verzichten. Denn beim Antragsverfahren für Kosten(rück)erstattungen gilt es, einige Fristen und Details zu beachten. Wir helfen Ihnen, Ihr Geld zurückzuholen.

Mehr Informationen

Aktuelle Mitteilungen

Filter:
Diesel 2. April 2020
Abgasskandal: Autobesitzer müssen keine Beweise für Abgasmanipulation liefern

Mit der Behauptung, Autokäufer brächten keine ausreichenden Belege für angebliche Abgasmanipulationen, versuchen Autokonzerne die Klagen von Geschädigten abzubügeln. Doch im letzten Monat haben gleich drei Gerichte festgestellt, dass die Autokonzerne diese detaillierteren Belege vorbringen müssen.

Zum Artikel
Diesel31. März 2020
Abgasskandal: Ein besseres Angebot als VW Vergleich

Alle Dieselkäufer, denen VW im Abgasskandal ein Vergleichsangebot geschickt hat, haben jetzt die Wahl: Entweder Sie nehmen das VW Angebot an – oder Sie entscheiden sich für eine bessere Offerte.

Zum Artikel
Diesel30. März 2020
Abgasskandal: Alle Geschädigten haben Recht auf Schadenersatz

Was ist mit Registrierten in der VW Musterfeststellungsklage zum Diesel-Abgasskandal, die leer ausgehen, weil sie ihr Fahrzeug erst 2016 gekauft haben oder zum Kaufzeitpunkt ihren Wohnsitz im Ausland hatten?

Zum Artikel

Social Stream

Rogert & Ulbrich auf Twitter

Lesenswert! #EuGH-Generalanwalt: Vom #Abgasskandal betroffene Kfz-Käufer dürfen Hersteller am Ort… https://t.co/YmOQj8MVaL

format_quote
02.04.2020 - 18:01 Uhr
Rogert & Ulbrich auf Twitter

EU-Generalanwalt will #VW-Klage in #Österreich erlauben #Abgasskandal Die Ansprüche vieler… https://t.co/YFrnjgkvTs

format_quote
02.04.2020 - 17:49 Uhr
Rogert & Ulbrich auf Twitter

RT @MarcusCreutz: Das Ausmaß des neuen #EuGH-Urteils zum #Widerrufsjoker ist laut #Handelsblatt… https://t.co/m8sjvd9wzE

format_quote
02.04.2020 - 07:40 Uhr

Unser Newsletter

Erhalten Sie neue Infos und Meldungen
keyboard_arrow_up